Fuerteventura

Surfrevier

Fuerteventura ist eine Halbwüsteninsel und bekannt durch seine Kilometerlangen Sandstrände. Die Windgötter haben bei Fuerteventura ganze Arbeit geleistet und so im Sommer ein absolutes Windmekka erschaffen. Mit den diversen Windsurfspots zählt Fuerteventura zu einer der Top-Adressen in der Windsurfszene Europas. Der bekannteste Spot auf der Insel ist sicherlich der Sotavento Beach mit dem René Egli Windsurfcenter.
Seit vielen Jahren schon organisiert René Egli den Windsurfweltcup auf Fuerteventura. Sotavento ist im Sommer ein absolutes starkwind Revier mit Windstärken bis zu 9 Beaufort. Ca.4 km südlich von Sotavento liegt der Spot Risco del Paso wo neu Club Mistral ihr Center aufgebaut hat (ehemaliges René Egli Center II).
Im Norden der Insel liegen zudem die bekannten Wavespots von El Cotillo und Punta Blanca.

Surfrevier

Das René Egli Windsurfcenter liegt am kilometerlangen Sandstrand von Sotavento. In Ufernähe Flachwasser (gelegentlich auch Wellen), weiter draussen baut sich eine moderate Dünung auf. Es ist einer der wenigen Spots, an dem sich Anfänger, Fortgeschrittene und Profis gleichermassen wohl fühlen können. Innerhalb der Lagune herrschen perfekte Bedingungen für Einsteiger. Keine Welle stört beim Üben der neuen Manöver. Selbst Wellenfreaks kommen hier auf ihre Kosten, denn ausserhalb der Lagune entsteht eine 1 bis 2 m hohe Welle. Die Windsurfer und Kiteboarder haben separate, grosszügige Zonen, die durch Bojen gekennzeichnet sind. Aufgrund des oft schräg von links ablandigen Windes beobachten Wachposten (während der Öffnungszeiten) an beiden Centern das Geschehen auf dem Wasser und alarmieren im Notfall ein Rettungsboot oder einen Jetski.

Traumhaft gelegen breitet sich die Lagune gezeitenabhängig über den Strand von Sotavento aus. Über eine Länge von 4km füllt sich dabei ein bis zu 200m breiter stehtiefer Bereich mit Meerwasser. Das durch die Sonne aufgeheizte Wasser lädt mit seiner spiegelglatten Oberfläche zu einzigartigen Kite- und Windsurferlebnissen ein. Vom Anfänger bis zum Vollprofi kommt in diesem Gebiet jeder auf Seine Kosten.

Windsurfen in der Lagune

Die einzigartigen Windsurfbedingungen im offenen Meer vor unserem Center sind nicht zuletzt durch den World Cup seit jahrzehnten weltweit bekannt. An den tieferen Stellen der Lagune, zu erreichen mit unserem kostenlosen Gorriones-Lagunen-Shuttle, hast Du zudem unendlich viel Platz die spiegelglatte Wasseroberfläche zu geniessen! So bietet Dir unser Center zwei ganz unterschiedliche Reviere, und das in unmittelbarer Nachbarschaft. Hier ist für jede Könnensstufe und für jeden Geschmack das ganz persönliche Traumrevier vorhanden.

Der Gorriones-Lagunen-Shuttle

Mit dem Gorriones-Lagunen-Shuttle ist bequemes Erreichen der tiefsten Stellen der Lagune garantiert - damit Miet- & Kursgäste so lange wie möglich von den einzigartigen Bedingungen profitieren können.

Mehr Informationen

Surfrevier

Der grosse, breite sowie feine Sandstrand am Risco del Paso Playa Sotavento ist ein Spot der Extraklasse. Es gibt kaum ein zweites Revier, dass so viele Facetten an einem Platz vereint. Eine Flachwasserpiste die ihrem Namen wirklich gerecht wird, befindet sich unmittelbar direkt vor der Station. Gezeitenabhängig bildet sich ein grosser Stehbereich vor der Station, der für Aufsteiger bei Wasserstart- und Halsenübungen perfekte Bedingungen bietet. Ebenfalls durch die Gezeiten begünstigt entstehen vor der Station zwei Pools die einfache und sichere Verhältnisse für Windsurfeinfsteiger bieten. Oberhalb und noch etwas weiter links davon finden Wellenliebhaber und solche die es werden wollen, die besten Wellen vom Playa Sotavento. Dabei erreichen die Wellen unter Normalbedingungen selten mehr als eine Höhe von mehr als zwei Metern und brechen meist zwar steil aber recht sanft auf strandnahen Sandbänken.

Wind und Wellen am Risco del Paso
Die Bucht von Sotavento liegt im Bereich einer natürlichen Beschleunigung durch das bergige Hinterland. Durch die Berg- und Hügelformationen wird der übliche Nordost-Passat auch teilweise in seiner Richtung verändert und kommt so am Risco del Paso eher aus Nord bis Nordwestlicher Richtung und bläst sideoffshore bis voll offshore von links. Vor allem in den Sommermonaten präsentiert sich der Passat in seiner Bestform. Aber auch im Frühjahr sowie im Herbst reicht die Windstärke und Häufigkeit zu lohnenswerten Bedingungen.Die Welle die links oberhalb durch den Wind aufgebaut wird kann bis zu zwei Meter hoch werden. Durch die Sandbank am Risco del Paso Playa Sotavento die die große Lagune von Sotavento vom Meer trennt verändern die Wellen ihre Richtung zum Strand hin und können wunderschön Richtung Lee abgeritten werden. Meist sind die Wellen auch für Welleneinsteiger geeignet und der ausschließlich sandige Untergrund stellt keine Gefahr da.

Mehr Informationen

Detaillierte Buchungsanfrage

Fuerteventura: Übersicht Windsurfen

Personalien

Anfragedetails

Alter der Kinder