Griechenland

Wassersport in Griechenland Ägäisches Meer: Rhodos, Naxos, Kos...

Viel Sonne, viel Wind und viel Kultur – die griechischen Inseln bieten alles für einen unvergesslichen Windsurfurlaub. Ob auf den Kykladen, Kos, Rhodos, Kreta oder Karpathos, die Windstatistiken sprechen für sich.

Die Winde der Ägäis zeichnen sich durch ihre Beständigkeit aus. Bei wolkenlosem Himmel wehen von Mai bis September oft "stürmische" nordöstliche sehr trockene und warme Winde, der Meltemi.

An vielen Spots erlebt man Griechenland noch von seiner ursprünglichen Seite, da sie weitab vom Massentourismus liegen.

Wichtige Informationen

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger benötigen eine gültige Identitätskarte oder einen gültigen Reisepass. Die Aufenthaltsdauer ist auf maximal drei Monate beschränkt.

Klima

Griechenland hat mediterranes Klima mit heissen, regenarmen Sommern. Die Nächte sind, vor allem im Frühjahr und Herbst, recht kühl.

Landessprache

Griechisch. Fast überall wird aber Englisch, teilweise sogar Deutsch gesprochen.

Währung

In Griechenland gilt der Euro als Zahlungsmittel.

Strom

220 Volt Wechselstrom. Ein Adapter ist notwendig.

Service & Trinkgeld

In Hotels und Restaurants wird ein Trinkgeld von ca. 10% erwartet.

Sportgepäck

Bitte beachten Sie, dass das Sportgepäck für die Mitnahme auf den Flügen und auf den Transfers angemeldet werden muss.

Beste Windverhältnisse

Juni bis September

Buchbarkeit

Mai bis Oktober

Griechenland


Surfcenter
Fort-
geschrittene

Anfänger

Stehrevier

Flachwasser

Wellen

Reisezeit
Beste
Winde

Direktlink
Pro Center Jürgen Niens
Trianda, Rhodos
••••• ••• •• •• ••• Jun - Sep Jun - Sep
Pro Center Christoph Kirschner
Prasonisi, Rhodos
••••• •••• ••• •• •••• Jun - Sep Jun - Sep
Surf & Kitecenter
Theologos, Rhodos
••••• ••• •• •• Jun - Sep Jun - Sep
Meltemi Kitecenter
Fanes, Rhodos
••••• •••• •• ••

Jun - Sep

Jun - Sep

Flisvos Sportclub
Naxos
••••• ••••• ••••• ••••• •••

Jun - Sep

Jun - Sep

Flisvos Sportclub
Mikri Vigla, Naxos

••••• ••• •• ••• •• Mai - Okt
Jun - Sep

Club Mistral
Karpathos
••••• ••• •• •••• Mai - Okt Mai - Sep

3W Surf
Mykonos
••••• ••• •• •••• Mai - Okt Jun - Sep

Marmari Windsurfing
Marmari, Kos
••••• ••• •• ••• ••• Mai - Okt Jun - Sep
Big Blue Surfcenter
Psalidi, Kos
•••• •••• •• •••• •• Mai - Okt Jun - Sep
Freak Windsurfstation 
Palekastro, Kreta
••••• ••• ••• •• Jun - Sep Jun - Aug
Paroskite
Paros 
••••• •••• ••• ••• ••• Jun - Sep Jun - Aug
Kriterien treffen eher nicht zu = • treffen sehr gut zu = •••••

Rhodos die Sonneninsel Griechenlands

Rhodos zählt zu den abwechslungsreicheren Inseln in der Ägäis. Der Meltemi bläst hier im Sommer mit voller Wucht und bietet super Windbedingungen. Im Norden der Insel entsteht zudem gegen Abend eine lokale Thermik, welche den Meltemi verstärkt. Im Süden der Insel liegt Prasonisi, weg vom Massentourismus. Die vorgelagerte Insel, welche als Düse fungiert, macht Prasonisi zum Top Windspot.

Mehr Informationen

Surfrevier

Zwei Surfcenter stehen zum Einstieg in das einzigartige Kombirevier zur Verfügung. Vom Flisvos-Surfcenter startet man direkt neben dem Beach Café in das Wellenrevier. Bei 4 bis 5 Bft. ideale Slalombedingungen. Ab 6 Bft. findet man hier Wellen zwischen 1 und 2,5 m, die auf vorgelagerten Riffen brechen. In 2 bis 3 Schlägen kann man auch in die Flachwasserlagune surfen. Am Lagunen-Surfcenter (ca. 400 m vom Flisvos-Surfcenter entfernt) startet man direkt in das Stehrevier. Hier sind Anfänger und Fortgeschrittene und Freestyler bestens aufgehoben. Die Bucht bietet perfekte Bedingungen, um entspannt zu surfen.

Mehr Informationen

Surfrevier

Karpathos ist das Paradies für Windsüchtige. Mit der Chicken Bay für die Einsteiger und der Gun Bay für Aufsteiger und Profis kommt hier jeder auf seine Kosten. Die Gun Bay ist ein richtiges Starkwindrevier. Hier kannst du Vollgas geben und den Alltag vergessen. Das Flachwasser in Ufernähe ist ein ideales Gebiet zum Halsentraining und die vorgelagerte Landzunge bietet dir Sicherheit. Wer es wirklich wissen will, der surft einfach von der Gun Bay in die nächste Bucht, die Paradise Bay. Sie macht ihrem Namen alle Ehre. Hier bläst der Wind noch 1 - 2 Bft. stärker und das spiegelglatte Wasser ist perfekt zum Heizen. Die Chicken Bay verfügt durch das ca. 80 m breite Stehrevier über ideale Bedingungen für Ein- und Aufsteiger und auch alle Freestyler.

Wind und Wellen

Der Wind weht von Nordwest schräg ablandig von links und bei Starkwind baut sich in der Gun Bay nach etwa 300 m eine ca. 1 m hohe Windwelle auf, geeignet sowohl für den Sprungeinsteiger als auch für den Loop springenden Spezialisten. In der Chicken Bay bläst der Wind ebenso schräg ablandig von links, jedoch mit 1 - 2 Bft. weniger.

Mehr Informationen

Surfrevier

In der Bucht von Kalafati kommt der Wind leicht ablandig bis sideshore von links, dreht am Nachmittag auf 6 Bft. und mehr auf und hat trotzdem vormittags seine gemässigte Phase mit ca. 2 bis 5 Bft., welche die optimale Grundlage für alle Einsteiger schafft. Durch die geschützte Lage der Bucht, die ein Abtreiben unmöglich macht, entwickelt sich dazu eine ideale Flachwasserpiste zum Freestylen. In Lee baut sich im Laufe des Vormittages langsam eine kleine Windwelle auf und weiter draussen, zwischen Mykonos und Tragonissi, finden Wellenfreaks ideale Bedingungen. 2 bis 4 m Wellenhöhe stehen an der Tagesordnung.

Mehr Informationen

Die Insel des Hippokrates

Der Vater der Medizin, Hippokrates, wurde auf der Insel Kos geboren. Kos ist die drittgrösste Insel der Dodekanes, und liegt nur wenige Kilometer vom türkischen Festland entfernt. Durch die hügelige Topographie ist Kos eine ideale Destination zum Wandern als auch für Mountainbiker. Die beiden nördlich vorgelagerten Inseln Kalymnos und Pserimos bilden eine natürliche Düse und verstärken so den Meltemi in den Sommermonaten. Als idealer Ausgleich zum Wassersport empfielt sich ein Klettertrip nach Kalymons. Die Insel ist Kletterfreaks sehr bekannt und bietet diverse schöne Kletterplätze.

Mehr Informationen

Surfrevier

Die Surfbucht bietet in Ufernähe perfektes Flachwasser; ideal für Anfänger, Aufsteiger und Freestylefreaks. Weiter draussen bildet sich eine kleine Windwelle, an der sich geübte Surfer austoben können. Der Wind weht sideshore von links und erreicht Stärken zwischen 4 Bft. und 7 Bft. Die abgeschlossene Bucht verhindert ein Abtreiben ins offene Meer. Rund um Palekastro wird der Meltemi noch zusätzlich durch eine lokale Thermik sowie einen Düseneffekt um bis zu 2 Bft. verstärkt. Das macht den Spot zu einem der windsichersten Europas.

Mehr Informationen

Detaillierte Buchungsanfrage

Griechenland

Personalien

Anfragedetails

Alter der Kinder