Soma Bay

Surfrevier

Die Soma Bay bietet verschieden Surfspots mit verschiedenen Charakteren. In Kombinationen mit den diversen Hotel`s & Surfrevier findet hier jeder das richtige Angebot für deine Ferien.

Surfrevier Surfmotion

Das Center liegt direkt an der oft als «Kreazy» oder «Kiriazi Beach» genannten Bucht, südlich der Soma Bay und damit am Ausgangspunkt zu einem der komfortabelsten Surfspots. Ein riesiges Stehrevier, zwei lange Sandbänke mit spiegelglattem Flachwasser und zwei Inseln im Blickfeld garantieren Erfolgserlebnisse der besonderen Art. Ihr müsst euch hier auf nichts anderes als auf eure Manöver konzentrieren. Somit wird hier heizen, halsen und tricksen zur reinsten Freude. Ungefähr 30 m vor der Station erstreckt sich eine 400 m lange und je nach Tidenstand ca. 10 - 20 m breite Sandbank. Von dieser Sandbank aus gesehen, weht der Wind sideshore bis schräg ablandig. In Lee reicht der Stehbereich je nach Tidenstand bis ca. 15 m ins Meer hinein. Optimale Bedingungen für das Erlernen des Wasserstarts, Fussschlaufentechnik oder Powerhalse. Auf der Luvseite der Sandbank befindet sich ein 350 x 150 m grosser Stehbereich, der sich speziell für die Anfängerschulung eignet, da durch die Sandbank ein Abtreiben nicht möglich ist. Ähnliche Bedingungen findet ihr auch an der zweiten Sandbank, die 2 bis 3 Schläge in Luv liegt und besonders bei Ebbe absolut spiegelglattes Wasser bietet. Ungefähr 2 km östlich der Sandbank baut sich eine Windwelle bis zu 1,5 m auf.

Surfrevier Caribbean World

Direkt vor dem Hotel ist der Wind etwas böig, da vom Palm Royal abgedeckt. Das Flachwasser und der hier etwas schwächere Wind sind jedoch ideale Voraussetzungen für Ein- und Aufsteiger. Die etwas geübteren Surfer und die Pros kreuzen ganz leicht auf zum Ende der Landzunge des Palm Royal Hotels, hier gibt es einen kleinen Stehbereich ideal für Manöver und Wasserstartraining. Zudem kann man von hier aus superl Freeriden, zum Beispiel zur Insel und wieder zurück.

Surfrevier Robinson Club

Hier kommt der Wind sidesore von Rechts. Vor der Station gibt es einen grösseren Stehbereich ideal ist für alle Ein- und Aufsteigerschulung. Wer sich sicher fühlt, kann von hier aus aufbrechen zu all den anderen Spot in der Soma Bay und einen richtig abwechslungsreichen Surftag geniessen. In den ersten ca. 100m ist der Wind etwas böiger, da vom Kempinski Hotel abgedeckt.

Surfmotion:

Das Surfcenter befindet sich am Strand der Hotelanlage, keine 10 m vom türkisfarbenen Wasser entfernt. Die Panoramaterrasse mit eigener Bar bietet euch und vor allem euren Begleitern den absolut besten Blick auf das Surfgeschehen. Das Surfcenter ist mit dem neuesten Windsurfmaterial von Neil Pryde, Fanatic und JP ausgerüstet. Die Schulung erfolgt durch ausgebildete VDWS-Lehrer, die sowohl einen schnellen Lernerfolg als auch für viel Spass und Freude garantieren.
Ein großer Stehbereich, lange Sandbänke mit spiegelglattem Flachwasser und 2 Inseln im Blickfeld garantieren Erfolgserlebnisse der besonderen Art. Hier wird Heizen, Halsen und Tricksen zur reinsten Freude!
Vor der Station habt Ihr direkten Strandeinstieg in die 100x150 m große je nach Tidenstand 30 cm – 1 m tiefe Anfängerlagune, die durch eine Sandbank begrenzt wird.
Direkt dahinter eröffnet sich der Speed- und Manöverstrip, der durch eine in Luv liegende 400 m lange Sandbank spiegelglattes Wasser bietet. Bei Ebbe liegt sie fast im Trockenen, bei Flut können sich kleine Windwellen bilden. Hier liegt das Traumrevier für alle Heizer, Halser und Trickser und solche die es werden wollen!
Ihr könnt überall an der Sandbank anlanden, um einfach nur kurz zu verschnaufen, oder mit anderen Surfern zu fachsimpeln. Kleiner Tipp: Bei Ebbe kann man von der Sandbank sehr schöne Fotos machen. Unmittelbar neben der Sandbank findet Ihr meist nur fingerhuthohe Wellen. Diese bieten die idealen Bedingungen für das Erlernen des Wasserstarts, Fußschlaufentechnik, Powerhalse, Cool Moves – oder nur um auf Raumwindkurs an der Sandbank vorbei zu fliegen.
Das Gleitgeräusch eures Brettes gleicht hier eher einem Rattern. Deshalb bieten wir Euch hier auch GPS- Speedmessungen.

Sportleistungen:

Wir bieten eine Vielzahl von Materialmieten, Kursen für jede Könnerstufe sowie Materiallagerungen an.

Klima Jan Feb März Apr Mai Juni Juli Aug Sep Okt Nov Dez
Windtage über 4 Beaufort 13 17 21 18 18 29 21 27 28 26 21 18
Lufttemperatur 21 22 23 26
30 31 33 33 31 29 25 22
Wassertemperatur 22 21 21 23 25 26 27 28 27 26 25 23
Wind Der Wind bläst hier sideshore von links.

Hotel Palm Royale Soma Bay ****

Die aus dem 4-stöckigen Haupthaus und den beiden 2-stöckigen Nebengebäuden bestehende Anlage besticht durch ihre grosszügige Gestaltung. Einrichtungen: Lobby, englischer Pub, Disco, Internetbereich, Geldautomat, Geschäfte, Lift, Wäschereiservice. Das Hauptrestaurant sowie 3 à-la-Carte Restaurants verwöhnen Sie mit italienischen, griechischen und libanesischen Köstlichkeiten sowie mit Meeresspezialitäten. In der weitläufigen, gepflegten Gartenanlage befindet sich der Süsswasser-Pool mit integriertem Kinderbecken und Pool-/ Snackbar.

Mehr Informationen

Tauchen und Schnorcheln sind im Roten Meer immer eine aufregende Alternative. In den Tauchschulen bei den Hotels kann man Tauchkurse und Tauchgänge buchen. Wer gerne mal Golf spielen möchte, kann das auf dem ca. 8 km entfernten 18-Loch-Golfplatz tun. Es werden auch interessante Tagesausflüge, z.B. nach Luxor, angeboten. Das Nachtleben in Safaga hält sich in Grenzen, dafür wird von der Surfstationsleitung 2 - 3 mal pro Woche entweder ein Restaurantbesuch mit Stadtbummel, ein Videoabend oder einfach ein gemütliches Beisammensein organisiert.

Detaillierte Buchungsanfrage

Soma Bay

Personalien

Anfragedetails

Alter der Kinder